The cooking club

This year we joined the cooking club which was founded by Miss Viehböck. Through the club we enhance our English speaking skills while cooking. The most delicious dishes we have already prepared were chili con carne, pasta, cheese cutlets, different soups, chocolate muffins, pancakes and smoothies. We have also learned how to work hygienically and how to cut meat and vegetables properly. The greatest challenge for us (students) is to prepare the meals, to eat them and most of all finish in time. In the last cooking lesson before Christmas we cooked a cheese dumpling soup. As a dessert vanilla crescents and gingerbread was rolled out and also cut out by us. We got the dough for the gingerbread from the bakery Honeder. A student’s father works there. We thank the bakery a lot for providing the dough. We can tell you learning English in cooking classes is a lot of fun for us, as the language is taught casually and easily. Students of the cooking club

 

 

Lesereise im Advent

Adventliche Stille macht sich seit einigen Wochen in unserem Schulhaus breit. Wie jedes Jahr haben wir auch heuer wieder unsere „Lesereise im Advent“ gestartet. Täglich wird in jeder Klasse zur gleichen Zeit eine Viertelstunde in der selbst gewählten Lektüre gelesen. Dieses Projekt findet bei den Schülerinnen und Schülern großen Anklang.

 

 

Die Notebooks sind da!

Lange haben unsere SchülerInnen darauf gewartet, aber nun hat das Christkind schon ein vorweihnachtliches Geschenk gebracht und die Freude ist - wie man am Bild sieht groß: Die Notebooks für die 1. und 2. Klassen, die im Rahmen der Initiative Digitales Lernen gegen einen Selbstbehalt zur Verfügung gestellt werden sind da! Unsere Informatiker haben ganze Arbeit geleistet und 250 Geräte ausgegeben. Diese werden von der Schule verwaltet. Wir wünschen unseren SchülerInnen ein frohes Schaffen mit ihren Geräten!

Trotz allem – einen frohen Advent

In diesen Zeiten ist im Alltag so manches verwirrend, anstrengend und immer wieder voller Überraschungen.
Gerade da braucht es Rituale und Zeichen der Hoffnung.
So haben wir auch heuer wieder unseren großen Adventkranz – Schüler/innen der 3c mit Unterstützung einiger Lehrerinnen haben einen wunderschönen Adventkranz gebunden.
Unseren Vorhang im Eingangsbereich haben heuer Schüler/innen der 2d, 3c, 4b und 4c in Bildnerischer Erziehung und im Modul Kreatives Gestalten der 3. Klassen dekoriert. Auch in den Klassen gibt es Adventkränze, die einladen in Gemeinschaft innezuhalten und zu feiern. Danke an die Elternvertreter und Klassenvorstände.
Unsere Schule ist überall adventlich geschmückt.
Wir unterstützen auch wieder die Aktion „Christkindl aus der Schuhschachtel“. Bis 1. Dezember können noch Packerl gebracht werden.

Wir hoffen auf frohe, herzliche Adventtage.

Margit Reindl

Kennenlerntage in Spital am Phyrn

Die 1d konnte sich bei verschiedensten Aktivitäten (Bogenschießen, Klettern, Segway fahren, T-Shirt Workshop, Zauberer, etc.) in Spital am Pyhrn besser kennenlernen und die Klassengemeinschaft stärken.

Alle 22 SchülerInnen waren mit Motivation und Durchhaltevermögen dabei.

 

Wir verbrachten drei actionreiche und spannende Tage am Lindenhof und werden die gemeinsame Zeit sicherlich nicht so schnell vergessen. 

Stolz auf die Ergebnisse kreativer Arbeit!

Die Förderung der Kreativität kommt in herausvordernden Zeiten wie diesen mit Onlineunterricht, digitalem Lernen und Computerlernen manchmal etwas zu kurz. Umso mehr freut es uns, dass die 4a ihre selbst gebatikten Leibchen so stolz präsentiert!

Neubeginn ist etwas Schönes!

 

Die Schülerinnen und Schüler der 1a haben die ersten Schulwochen gut überstanden und bereits jetzt eine sehr gute Klassengemeinschaft entwickelt. 

Wir freuen uns auf die nächsten vier gemeinsamen Jahre!

 

„Ich kann Leben retten!“

Die Schüler und Schülerinnen der 2a und 2b Klassen durften bei einem Workshop unter dem Motto „Ich kann Leben retten“  die korrekte Vorgehensweise bei einem Notfall erproben. Eine Studentin der MedUni Wien vermittelte den Kindern die richtige Abfolge der Rettungskette. Für eine erfolgreiche Bekämpfung des plötzlichen Herztodes gehört geübt: Notfall erkennen – Hilfe rufen! – Rettung verständigen – Atemkontrolle – Wiederbelebung. Bei der effizienten Durchführung der Herzdruckmassage und dem praktischen Umgang mit einem Defibrillator stand aber auch der Spaß nicht hinten an!

 

 

Zeichenwettbewerb 20120/2

„Bau dir deine Welt!“

                                      KLASSENSIEGERINNEN/SIEGER:

1b   Eliska Boubelik
1c   Theresa Mühlbachler
1d   Amella Schmalzer

                                     

2a   Severin Augdopler
2b   Noah Penka
2c   Lina Spenlingwimmer
2d   Marie Haunschmied  
SCHULSIEGERIN

                                     
3b   Felix Meier   
3c   Lisa Langthaler
4c   Nadine Lettner
4e   Florian Satzinger

 

                                      Wir gratulieren recht herzlich!

Siegerehrung Raiffeisen-Zeichenwettbewerb

Am 30.6.2021 fand die Siegerehrung zum diesjährigen Raiffeisen-Zeichenwettbewerb in unserer Schule statt. Das Thema heuer war: „Bau dir deine Welt!“ Wie jedes Jahr wurde – zum Teil auch in Distance Learning – eifrig entworfen, skizziert, schattiert, und bemalt, sodass  viele schöne Bilder entstanden. Aus jeder teilnehmenden Klasse wurde eine Klassensiegerin/ein Klassensieger gewählt. Die Schulsiegerin Marie Haunschmied aus der 2d Klasse konnte mit ihrem liebevoll gestalteten Wohnmobil überzeugen.

 

Frau Anna Stingeder von der Raika Pregarten gratulierte den Siegerinnen und Siegern und überreichte ihnen eine Urkunde und ein Geschenk. Alle teilnehmenden Kinder erhielten als Erinnerung eine Urkunde.

„Christkind aus der Schuhschachtel 2020“

 

Trotz Corona beteiligte sich die MS Pregarten auch heuer wieder an der Aktion „Christkind aus der Schuhschachtel“.

Liebevoll wurden 72 Schuhschachtel mit Spielsachen, Süßigkeiten, Pflegeartikel, Blöcken, Farbstiften…. befüllt und verpackt.

Am 18.12. wurden die Päckchen von unserer Schule abgeholten und traten die Reise nach Rumänien und in die Ukraine an.

Danken möchten wir allen Schülerinnen und Schülern und deren Eltern für die Unterstützung und Förderung dieses mit sehr viel Freude verbundenen Projektes.

 

Bildnerische Erziehung im Distance Learning

Im BE-Unterricht beschäftigte sich die 3c-Klasse mit dem Künstler Vincent van Gogh. Dabei wurden sein Leben, seine berühmtesten Werke und sein spezieller Malstil besprochen. Im Distance Learning bekamen sie die Möglichkeit diese Technik selbst auszuprobieren, indem sie das Gemälde „Sternennacht“ fälschten.
Die tollen Ergebnisse sehen dem Original zum Verwechseln ähnlich!

Textiles Werken 1. Klassen

Weberknoten und erste Versuche mit derNähmaschine.

Bildnerische Erziehung 2a  - Höhlenmalerei

Fächerübergreifend wurden in Geschichte und Bildnerische Erziehung das Thema Höhlenmalerei in der Steinzeit behandelt. Im Kunstunterricht wurden Kartons grundiert und mit Naturfarben bemalt.

Die SchülerInnen der 1.Klassen nähen im Textilen Werken u. a. einen Sportbeutel   "FliesenlegerInnen" der 3.Klassen....... Mosaiksteine werden auf ein Tablett geklebt und verfugt.

Tischdeko aus Naturmaterialien

Laptopübergabe

Herzlichen Dank an den Rotary Club Aisttal-Hagenberg für die Unterstützung.

Mit den neuen Laptops können drei Schüler unserer Schule auch zuhause  Onlineaufgaben, eLearning-Arbeitsaufträge, ... erledigen.

Schulchallenge in Berufsorientierung

Alle Schüler/-innen der heurigen 4. Klassen nahmen an der Schulchallenge der WKO teil.

Die beiden von der Wirtschaftskammer zur Verfügung gestellten Lehrstellen – Infoboards galt es mit dem Smartphone zu erkunden und die Ergebnisse auf mehreren Arbeitsblättern festzuhalten.

Die Schüler/-innen mussten das Lehrstellen – Infoboard mit dem Smartphone per QR-Code oder NFC-Technik bedienen und so sehr einfach die Vielzahl der verschiedenen Lehrberufe und Betriebe in der Region kennenlernen. Sie waren erstaunt, wie viele Möglichkeiten es in unserem Bezirk gibt.

Alle waren sich einig: „Was für eine tolle Infotafel!“

Als Ansporn gab es pro Klasse eine Powerbank (gestiftet von der WKO Freistadt) zu gewinnen. Vielen Dank dafür im Namen unserer Sieger.

 

Zeichenwettbewerb 2019/20

„Glück ist…“

              KLASSENSIEGERINNEN/SIEGER:

              1b   Dumooa Al - Atahri

              1c   Alexa Haslinger

              1d   Angelika Rammer

             

              2b   Ricarda Wiesinger

              2c   Magdalena Gusenbauer

              2d   Marlene Wolfsegger

             

              3a   Thomas Haslinger    SCHULSIEGER

              3c   Nico Grasserbauer

             

              4c   Monja Zehethofer

              4d   Jennifer Hoffmann

 

              Wir gratulieren recht herzlich!

„Vorhang auf!“ für die 1a

Im Jänner und Februar befassten sich die Schülerinnen und Schüler im Deutschunterricht mit dem großen Thema „Märchen“.

Einige Wochen lang wurden, in Form eines fächerübergreifenden Projekts, Märchenstücke, englische Sketche und Musikstücke einstudiert und dazu Bilder gemalt.

Am 9.März präsentierten die Schülerinnen und Schüler das Ergebnis im Rahmen eines Theaterabends den Eltern, Großeltern, Geschwistern, … in der Schule. Alle Kinder besetzten dabei eine oder sogar mehrere Rollen. Die Besucher waren sehr erstaunt, welch schauspielerische und musikalische Talente in den Kindern schlummern.

 

Ein von den Eltern organisiertes Buffett rundete den gelungenen Abend ab.

Autorenlesung an unserer Schule

 

Die Autorin Sonja Kaiblinger war bereits zum zweiten Mal Gast an unserer Schule. Auch diesmal faszinierte sie mit ihrer Lesung die Schülerinnen und Schüler der 1. und 2. Klassen. Es gelang ihr, alle in die Welt der Magie und Fantasie zu entführen. Die humorvolle Präsentation der Protagonisten aus ihren Büchern, wie „Scarry Harry“ und „Chloe“ machte die Lesung zu einem besonderen Erlebnis und steigerte die Lesefreude der Zuhörerinnen und Zuhörer. In der anschließenden Fragerunde bekamen die Kinder Einblick in den Beruf einer Schriftstellerin und in die Entstehung von Büchern.

 

 

English in action

Schulchallenge in Berufsorientierung

Alle Schüler/-innen der heurigen 4. Klassen nahmen an der Schulchallenge der WKO teil.

Die beiden von der Wirtschaftskammer zur Verfügung gestellten Lehrstellen – Infoboards galt es mit dem Smartphone zu erkunden und die Ergebnisse auf mehreren Arbeitsblättern festzuhalten.

Die Schüler/-innen mussten das Lehrstellen – Infoboard mit dem Smartphone per QR-Code oder NFC-Technik bedienen und so sehr einfach die Vielzahl der verschiedenen Lehrberufe und Betriebe in der Region kennenlernen. Sie waren erstaunt, wie viele Möglichkeiten es in unserem Bezirk gibt.

Alle waren sich einig: „Was für eine tolle Infotafel!“

Als Ansporn gab es pro Klasse eine Powerbank (gestiftet von der WKO Freistadt) zu gewinnen. Vielen Dank dafür im Namen unserer Sieger.

 

Pregarten ist Futsal-Bezirksmeister

11 Teams spielten um den Bezirksmeistertitel in Pregarten.

In sehr spannenden und äußerst knappen Vorrundenspielen wurden die Halbfinalisten ermittelt.

Um den Einzug ins Finale spielten die Schulmannschaften aus Rainbach, Bad Zell, Gutau und Pregarten.

Im Finale setzte sich das Team der NMS Pregarten mit 2:1 durch.

Textiles Werken an der NMS Pregarten

Traditionelles Weihnachtskleinfeldturnier in Pregarten – toller Erfolg für alle Teams!

 

Heuer waren beim Schülerliga-Volleyball-Weihnachtsturnier insgesamt 19 Teams aus ganz Oberösterreich vertreten.

Gespielt wurde am Vormittag in vier Gruppen, jeder gegen jeden.

Nach einem gemeinsamen Mittagessen ging es mit den Kreuz- und Platzierungsspielen weiter, bei denen sich schließlich Pregarten1, Pregarten2, Schwertberg und Mondsee durchsetzen konnten.

Platz 1 sicherte sich schließlich verdient Mondsee vor Pregarten1.

Im kleinen Finale hatten die Schwertbergerinnen die Nase vorn.

Bei der Siegerehrung gab es schließlich insgesamt 6 Pokale, Urkunden und eine Menge super Sachpreise.

Danke an alle Schiedsrichterinnen!

 

Und danke vor allem Michi für die gute Zusammenarbeit bei der Turnierleitung!

Lesereise im Advent

 

Adventliche Stille macht sich seit einigen Wochen in unserem Schulhaus breit. Täglich wird in jeder Klasse zur gleichen Zeit eine Viertelstunde in der selbstgewählten Lektüre gelesen. Dieses Projekt findet bei den Schülerinnen und Schülern großen Anklang.

Eine große Auswahl an Kinder- und Jugendbüchern steht den Leserinnen und Lesern in unserer Schulbibliothek gratis zur Verfügung.

 

 

Adventkranzweihe 2019


Die 4c-Klasse und Frau Manuela Hofstadler waren heuer für das Binden des Schuladventkranzes zuständig, zudem  dekorierten sie den Adventkranz liebevoll. In herrlichem Rot strahlen die Kerzen und empfangen uns freundlich beim Schuleingang. Die Schülerinnen und Schüler der 1. Klassen gestalteten mit den Musiklehrern eine Adventkranzweihe. Pfarrer August Aichhorn segnete die Kränze.


Christkindl aus der Schuhschachtel 2019

 


Auch heuer beteiligte sich die NMS Pregarten wieder an der Weihnachtsaktion der Oberösterreichischen Landlerhilfe. Die Schülerinnen und Schüler füllten Schuhschachteln mit Spielsachen, Kleidung, Pflegeprodukten, Süßigkeiten und verpackten sie liebevoll. Im ganzen Schulgebäude verbreitete sich dadurch schon Vorfreude auf Weihnachten. So werden 160 Packerl die Reise in die Ukraine und nach Rumänien antreten. Viele gute Wünsche werden an die Kinder mitgeschickt.

Am Donnerstag, 5.12. fand in Bad Zell das traditionelle Nikolausturnier statt.

Über 2 Stunden spielten die Mädchen im Zeitmodus gegeneinander und konnten ihr Können unter Beweis stellen.

Letztendlich belegte unsere Schule die Plätze 1 und 2.

Alle Teams konnten sich zum Schluss über eine Urkunde, ein Nikolosackerl und ein paar zusätzliche Süßigkeiten freuen.

Ein Danke an die Hausherrinnen Fr. Maria Tomschi und Fr. Stefan Alexandra für die Ausrichtung des Turnieres!

Ein weiteres Dankeschön an die beiden Schiedsrichterinnen Olivia Fahrner und Katharina Peirleitner!


Mittelalterprojekt

 

Das Mittelalter möglichst „hautnah“ erleben wollte die 3a, 3b und 3e Klasse.

Die Projektwoche verbrachten sie daher in der mittelalterlichen Stadt Murau.

„Ritter Heimo“ lehrte den Schwertkampf und ließ Schüler in seine Rüstung schlüpfen, „Junker Bernhard“ sorgte für die Herstellung von Schutzamulettes und „Frau Christiane“ und die „Edle Maria“ bastelten Schilde.

Natürlich durfte ein Tag auf der Burg Finstergrün und ein mittelalterlich anmutendes Ritteressen nicht fehlen!

Die Erlebnisse wurden von der 3a in Form einer Radiosendung verarbeitet, die am 29.11., um 13.30 Uhr zeitgleich von 14 Freien Radios übertragen wird.

Abschluss und Höhepunkt bildeten das Burgenbauen aus Süßigkeiten und der Auftritt von „Rhiannon“ im gestalteten Foyer der NMS. Cordula und Markus Meßenböck ließen tiefe Einblicke in die Musik des Mittelalters und die dazu verwendeten Instrumente werfen.

 

 

Teilnahme am Kunstprojekt „40 Jahre Uniorchester Linz“

Das Uniorchester der Johannes Kepler Universität feiert heuer sein 40-jähriges Jubiläum am 21.11.2019  mit einem Festkonzert im Brucknerhaus Linz. Auf dem Programm stehen u.a. Modest Mussorgskys Bilder einer Ausstellung . Aus diesem Anlass wurde ein Kunstprojekt mit dem Titel „Musik malen“ initiiert.  (www.orchester.jku.at) Mehrere Linzer Schulen und die Kunstuni wurden eingeladen mitzumachen. Auch in unserer Schule konnten auf Einladung durch Frau Kehrer (Mitglied des UNIO) Schüler gewonnen werden, Zeichnungen einzureichen. Ihre Werke werden in einer Dauerausstellung im Internet zu sehen sein und auch während des Konzertes bewundert werden können. Unsere Schüler widmeten sich hauptsächlich folgenden Bildern: Der Gnom, Die Hütte der Baba Jaga, Das alte Schloss, Tuillerien-spielende Kinder im Streit. Aus den gesamten Einsendungen werden jeweils 3 mal 2 Eintrittskarten verlost.

Ein herzliches Dankeschön an Frau Hofstadler Manuela, Frau Hofstadler Alexandra und Frau Madlsperger Silvia für ihre Umsetzung im Zeichenunterricht.

Anna Kehrer

 

 

Bildungsmesse war ein Hit!

 

Mehr als 25 Schulen und mehr als 50 Betrieben präsentierten ihr Angebot heuer bei der Bildungsmesse.

An den beiden Tagen (18. und 19.10) nutzen mehr als 1000 Besucher aus der ganzen Region die Möglichkeit mit ihren Kindern nach geeigneten Schulen und Ausbildungsplätzen auszusuchen.

Bei dieser Messe hatten auch alle Aussteller genügend Zeit, um mit den Besuchern zu reden, Termine zu vereinbaren und auch Auskunft über Bildungswege zu geben.

Das kulinarische Angebot wurde vom Elternverein liebevoll gestaltet.

"Diese Messe ist eine wirkliche Bereicherung für die Berufsorientierung und bietet den Besuchern wirklich enorm viel." meint Direktor Hubert Kammerhuber als einer der Organisatoren und auch die Direktorin des Polytechnischen Lehrgangs, Dir. Monika Pirkelbauer ergänzt "Die Firmen nutzen die Gelegenheit sehr gern hier in Pregarten ihr Angebot zu präsentieren und wir haben auch sehr gute Rückmeldungen betreffend Bewerbungsgespräche und Schnuppertage."

Gemeinsam werden die beiden Direktoren des Bildungszentrum auch im kommenden Schuljahr wieder die Bildungsmesse organisieren. Voraussichtlicher Termin wird der 16. und 17. Oktober 2020.

 

 

NMS Pregarten gewinnt SL-Turnier in Purkersdorf!

 

Nach einer dreistündigen Anreise mit Auto und Bahn erreichten am Samstag, den 19.Oktober die Volleyball-Mädchen der NMS Pregarten mit Coach Stefan Franke, Marion Fahrner und Romana Peirleitner endlich ihr Ziel: das BRG Purkersdorf.

Dort sollte das erste niederösterreichische Vorbereitungs- und Vergleichsturnier der Schülerliga Volleyball stattfinden.

Nach einem etwas müden Start fanden die Mühlviertlerinnen immer besser ins Spiel und gewannen alle Vorrundenspiele.

Im Kreuzspiel gegen das PRG Komensky/Wien hatte man klare Ziele und setzte schließlich mit 15-3 und 15-4 ein Ausrufezeichen.

Mit Team- und Kampfgeist konnten auch das BRG Zwettl und das Heimteam BRG Purkersdorf in den Finalspielen bezwungen werden.

Coach Stefan Franke war begeistert: „Im Laufe des Tages kamen alle Spielerinnen zum Einsatz! Das ganze Team konnte sich immens steigern und tolle sportliche Leistungen abrufen! Bei derartigen Erfolgen macht das Trainieren und Coachen wirklich Spaß!“

 

SL-Kader:

 

Kathi (Kapitänin), Olivia, Jana, Theresa, Mona, Lena, Khadija, Paula, Ajla und Chananat

Wienwoche der 4a und 4b

 

Vom  7.-11. Oktober verbrachten die SchülerInnen der 4a und der 4b mit ihren Klassenvorständen eine Woche in der Bundeshauptstadt.

Leider waren die Oktobertage nicht sehr sonnig, trotzdem konnten die Schüler und Schülerinnen die Zeit  in Wien sehr genießen. Neben einem sehr vielfältigen Kulturprogramm kam natürlich auch der Spaß nicht zu kurz. Einige Höhepunkte waren der Besuch im ORF- Zentrum mit der magischen Bluebox, ein Musicalabend, der Besuch im Vienna  International Center, die Zeitreise durch das historische Wien im „Time-Travel-Vienna“, das Wachsfigurenkabinett „Madame Tussauds“ und natürlich der Prater mit vielzähligen Atttraktionen sowie einer Fahrt mit dem Riesenrad.

Alles in allem war für jeden Geschmack etwas dabei und das Fazit so mancher Schülerin war: Die beste Klassenreise ever!

 

 

 

Ritterprojekt der 3d-Klasse auf der Burg Kreuzen

 

Mittwoch, 2. Oktober bis Donnerstag, 3. Oktober 2019

Trotz Regens und Kälte wurde fleißig gearbeitet. Regisseurin und Kamerafrau Nadja Schaubmayr filmte viele Szenen zum Thema Mittelalter auf der Burg Kreuzen. Nach intensiven Vorbereitungen und Proben in den ersten Schulwochen lief alles bestens.

Der Burghof, der Burgturm und die ganze Umgebung boten gute Drehorte. 

Abends wurde an der „Rittermappe“ gearbeitet, die im Geschichte-Unterricht mit Gabriela Kriechbaumer schon bestens gefüllt worden war.

Auch mit der Unterbringung im Hotel „Schatzkammer“, das direkt mit der Burg verbunden ist, waren wir sehr zufrieden.

Es waren zwei anstrengende, aber gelungene Tage!

Weitere Fotos folgen!

 

Pregartner Volleyball-Girlies gewinnen Peter-Zak-Turnier!

 

Bei einem der größten Nachwuchsvolleyballturniere in Linz schlugen am vergangenen Wochenende unsere jungen Aisttalerinnen wieder zu: Bis zum spannenden U15-Finale blieben sie dabei gegen Linz, Wien und Waidhofen ohne Satzverlust.

Im Spiel um Platz 1 traf das Team von Stefan Franke auf Kärnten und siegte dabei mit Team- und Kampfgeist mit 2-0.

 

Die NMS Pregarten ist somit bundesweit auf tollem Kurs!

Schülerliga Volleyball:

NMS Pregarten als Schauplatz für Bundesturnier!

 

Zum zweiten Mal in Folge wurde in Pregarten am Freitag, den 20.9. und Samstag, den 21.9. das Bundeskleinfeldturnier der Schülerliga Volleyball ausgetragen.

12 Teams mit 77 Spielerinnen aus ganz Österreich nahmen daran teil.

Eröffnet wurde das Turnier von Fachinspektor Mag. Friedrich Scherrer und Hr. Direktor Hubert Kammerhuber.

Nach Gruppen- und Kreuzspielen am Freitag folgten die äußerst spannenden Platzierungsspiele am Samstag.

Platz 1 belegte schließlich Seekirchen/Salzburg vor Eisenerz/Steiermark.

Die Heimmannschaft Pregarten/OÖ konnte sich über Rang 3 freuen.

Sämtliche Organisationsarbeiten übernahm der regionale Verein Askö Pregarten.

Landesreferent Stefan Franke meinte nach dem Turnier: „Eine gelungene Veranstaltung! Alle Spielerinnen und BetreuerInnen waren begeistert. Sport verbindet!“

Wienwoche der 4a und 4b Klasse

Ein zentrales Thema in Geschichte/Sozialkunde mit politischer Bildung der
4. Klasse ist der 2. Weltkrieg bzw. der Nationalsozialismus.
Die SchülerInnen erfahren wie die Menschen diese schwierige Zeit erlebt haben. Weiters lernen sie die Hintergründe kennen, die zu den schrecklichen Vorkommnissen in Mauthausen geführt haben. In diesem Zusammenhang besuchten die SchülerInnen der 4c und 4d am 6. Mai 2019 die Gedenkstätte Mauthausen.

In der Nachbesprechung bekamen sie den Auftrag das Erlebte in Wort und Bild auszudrücken.

 

Schilcher Kiara: Düster, unheimlich und beängstigend an einem Ort zu sein, an dem so viele unschuldige Menschen gefoltert und grausam ermordet wurden.

 

Schöller Tobias: Es war schrecklich das alles zu sehen. Ich hatte Glück, dass ich nicht in dieser Zeit gelebt habe. Ich finde es toll, dass wir über die Thematik lernen und das ehemalige KZ besucht haben.

 

Denkmair Alexander: Ich habe durch den Besuch gelernt, dass ein glückliches Leben nichts Selbstverständliches ist. Mich hat es sehr gerührt, wie andere Menschen, die die Gedenkstätte besucht haben, ihre Landesflagge mitgenommen haben, und somit Respekt für die Verstorbenen von diesem Land gezeigt haben.

 

Langer Elena: Abgeschreckt – so viele grausame Taten

Traurig – fast keine Gegenwehr

Bewundernd – Menschen helfen nehmen einen Geflohenen auf

Beeindruckt – Menschen die Widerstand leisteten

Hoffnung – stirbt nie

 

Bild 1: „Es war damals eine Welt voller Gegensätze“ (Hametner Erik 4d)

Bild 2 : Befreiung (Kern Christopher 4d)

Bild 3: „Nie die Hoffnung verlieren“ (Brandner Marlies, 4c)

Bild 4: „Spurenwerwischung!“ (Thiele Simona, 4c)

 

 

Rückblick auf die Wienwoche 4c und 4d

Vom 8.- 12. April verbrachten 44 SchülerInnen mit ihren Lehrerinnen Heidi Pehböck, Ingeborg Edelmayr, Gabriele Palmetshofer und Michaela Rubenzer einige Tage in Wien.

Obwohl die Temperaturen nicht sehr frühlingshaft waren, konnten wir die Zeit in unserer Bundeshauptstadt sehr genießen. Wir besuchten viele Sehenswürdigkeiten, natürlich kam dabei auch der Spaß nicht zu kurz. Einige Höhepunkte waren die Zeitreise durch das historische Wien im unterirdischen „time travel“, das Wachsfigurenkabinett „Madame Tussauds“, der Besuch des Musicals „Bodyguard“ und natürlich der Prater.

 

Alles in allem war es eine sehr gelungene Woche!

Zum zweiten Mal nahmen einige Schüler der dritten Klassen an der Tischlertrophy, veranstaltet von der Landesinnung der OÖ Tischler, teil. 

Das Thema des heurigen Jahres war die Fertigung eines Spieletisches, angefangen von der Planung bis zum fertigen Produkt.

Die Tischlerei Reichhart und Partner GmbH aus Engerwitzdorf unterstützte uns bei diesem tollen Projekt.

Unsere Schüler/innen freuten sich sehr über den Anerkennungspreis von EUR 100,00.

 

 

„Auch auf sie wartet zuhause eine Mutter“-

Zeitzeugin Anna Hackl erzählt über die „Mühlviertler Hasenjagd“

 

NMS PREGARTEN - Die Zeitzeugin Anna Hackl erzählt den Schülern und Schülerinnen der 4a und der 4b eindrucksvoll die Geschichte ihrer Familie während der Zeit der „Mühlviertler Hasenjagd“. 

Anna Hackl kommt aus Schwertberg, nicht weit entfernt vom ehemaligen Konzentrationslager Mauthausen, wo  sich im Februar 1945 der einzige Massenausbruch ereignete. Über 500 sowjetische Kriegsgefangene flohen in der schneereichen Nacht vor ihren Mördern. Daraufhin begann die größte Menschenjagd in der Geschichte des Mühlviertels, die von den Nazis als „Mühlviertler Hasenjagd“ bezeichnet wurde. Es war die grauenvolle Ermordung von hunderten Häftlingen, neben der SS waren auch viele zivile Personen und sonst unbescholtene Bürger erbarmungslos und lieferten die Fliehenden ihren Mördern aus.

Ein Lichtblick in dieser Zeit war die Familie Langthaler. Anna Hackl- geborene Langthaler-  die damals 14-jährige Tochter der Familie, war Zeugin dieser Zeit und erzählt davon, wie sie die Gefangenen Michail und Nikolai für drei Monate bei sich zuhause versteckt hielten. Ein sehr riskantes und gefährliches Unterfangen für die gesamte Familie, die Mut und Zivilcourage zeigten. Ihre Mutter sagte damals: „Ich werde helfen, denn auch auf die Gefangenen wartet zuhause in Russland eine Mutter!“, und rettete den beiden somit das Leben. Aus diesen Ereignissen entwickelte sich eine lebenslange, völkerverbindende Freundschaft.

Anna Hackl ist seit dem Jahr 1995 unentwegt in Schulklassen unterwegs, um Jugendlichen die Schwierigkeiten und Schrecken der damaligen Zeit nahezubringen. Gleichzeitig erzählt sie von Menschlichkeit in dieser grausamen Zeit. Für ihr Engagement wurde sie 2005 mit dem Menschenrechtspreis des Landes Oberösterreich  und 2011 mit dem Goldenen Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich ausgezeichnet.

Der Regisseur Andreas Gruber hat  in seinem Film „Hasenjagd – Vor lauter Feigheit gibt es kein Erbarmen“ Szenen dieser Zeit und die Geschichte der Familie Langthaler verarbeitet.

 

Liebe Anna Hackl, wir danken herzlich für diesen berührenden Besuch!

Musical 5 vor 12 in Babylon

Actionreiche Sommersportwoche in St. Johann im Pongau

Von 13.- 17. Mai 2019 verbrachten 96 SchülerInnen der 3. Klassen mit ihren Lehrkräften unter der Leitung von Dipl. Päd. Günther Eckerstorfer eine erlebnisreiche Woche im Alpendorf in St. Johann im Pongau.

Dabei ließen sie sich vom Wetter – das von Regen bis zum Schneefall alles zu bieten hatte – nicht abschrecken.

Neben Wanderungen und sportlichen Bewerben konnten die Schüler und Schülerinnen einige spannende Programmpunkte erleben: einen Besuch im Salzbergwerk Hallein, einen Ausflug auf die wunderschöne Burg Hohenwerfen mit einer Greifvogelschau, viel Spaß und Action im Hochseilgarten sowie als besonderes Highlight die Erlebnisschlucht Salzachöfen mit einer 800 m langen Flying-Fox direkt über der brausenden Gischt der Salzach.

Alles in allem eine tolle Woche voller Spaß und Action!

 

 

Im Lesemonat April besuchten besonders viele Schülerinnen und Schüler unserer Schule die Schulbibliothek, um das reichhaltige Angebot an Kinder- und Jugendliteratur zu nutzen. Für jedes gelesene Buch stieg die Chance auf einen Buchpreis beim abschließenden Gewinnspiel.

Die beiden Bibliothekarinnen Fr.Bauer und Fr. Rubenzer freuten sich, ihre Leserinnen und Leser mit Buchpreisen der Bücherstube Fessl belohnen zu können.